JlalWenn man zurzeit in die Angerburg kommt, wird man kaum einen Moment finden, dass im Hof nicht Schach gespielt wird!

Dies ist eine Folge davon, dass sich ein knappes Dutzend für Schach interessierte und an den Schachstunden des Schachklubs Lienz teilgenommen hat. Diese Schachstunden erfolgten im Rahmen eines Integrationsprojektes, welches vom Allgemeinen Sportverband Österreichs (ASVÖ) ausgeschrieben wurde.

Den heimischen Schachspielern sind manche schon sehr vertraut, nahmen sie doch schon an den Kurzzeitturnieren teil. In Leisach versuchten es erstmals 2 Teilnehmer, beim Turnier in Lienz waren gleich 5 Asylanten im Starterfeld! 
Wenn sie auch noch in der unteren Tabellenhälfte zu finden waren, so tut das der Spielfreude keinen Abbruch. Immer häufiger spielen sie auch in der Angerburg, ziehen weitere Heimbewohner und Schaulustige an und machen Lust auf das Spiel der Könige. Wer Zeit und Lust hat, ist gerne eingeladen, vorbei zu kommen und eine Partie mit ihnen zu spielen!  

Das Projekt hat im Kleinen mitgeholfen, Flüchtlinge zu verstehen, Barrien abzubauen und Kontakte zu schließen. Auch nach der Sommerpause stehen die Türen zum Schachheim für Asylanten offen.

integr 01 integr 02
   
integr 03 integr 04
   
integr 05 integr 06
   
integr 07 integr 08